Este foro sólo es para los Teamers y Teaming Managers del Grupo.
Para poder comentar:

Si no eres del Grupo, únete y ayúdales con 1€ al mes

Si ya eres del Grupo, accede a tu perfil Teaming

Actualización de cómo va la causa
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein, Teaming Manager, el 06/05/2021  a las 19:54h

Bei uns erhältlich - Notfallkarte im Glücksnasen-Design!
Wenn ihr als Haustierbesitzer verletzt, krank oder in einen Unfall verwickelt werdet, und nicht zu eurem Tier zurückkehren könnt, um euch um dieses zu kümmern, informiert diese Notfallkontaktkarte die Menschen um euch herum darüber, dass eure Fellnase versorgt werden muss. Die Karte gleicht in Größe und Material einer Kreditkarte und wir empfehlen die Beschriftung mit einem Folienstift.
Der Erlös aus den Verkäufen der Notfallkarten kommt zu 100% unseren notleidenden Katzen und Hunden zugute.
Zusätzlich zum Verkaufspreis fällt 1 Euro für den Versand per Brief innerhalb Deutschlands an.

Este foro sólo es para los Teamers y Teaming Managers del Grupo.
Para poder comentar:

Actualización de cómo va la causa
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein, Teaming Manager, el 06/05/2021  a las 19:53h

Bei uns erhältlich - Notfallkarte im Glücksnasen-Design!
Wenn ihr als Haustierbesitzer verletzt, krank oder in einen Unfall verwickelt werdet, und nicht zu eurem Tier zurückkehren könnt, um euch um dieses zu kümmern, informiert diese Notfallkontaktkarte die Menschen um euch herum darüber, dass eure Fellnase versorgt werden muss. Die Karte gleicht in Größe und Material einer Kreditkarte und wir empfehlen die Beschriftung mit einem Folienstift.
Der Erlös aus den Verkäufen der Notfallkarten kommt zu 100% unseren notleidenden Katzen und Hunden zugute.
Zusätzlich zum Verkaufspreis fällt 1 Euro für den Versand per Brief innerhalb Deutschlands an.

Este foro sólo es para los Teamers y Teaming Managers del Grupo.
Para poder comentar:

Actualización de cómo va la causa
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein, Teaming Manager, el 08/07/2019  a las 10:52h

Mitte April fand unsere Tierschützerin Detelina den zarten Piccolo auf der Straße. Mehr tot als lebendig lag er da. Detelina sah auf den ersten Blick eine Wunde am Maul des Katers und brachte ihn sofort in die Tierklinik.

Nach gründlicher Untersuchung der Ärzte stand fest: lange hätte Piccolo auf der Straße nicht mehr überlebt.
Die Wunde am Hals war ein Loch im Kiefer, wahrscheinlich von einem Kampf mit einer anderen Fellnase. Das Blutbild zeigte, dass Piccolo schon eine Sepsis hatte. Außerdem hatte der kleine Mann fünf schlechte Zähne und einen positiven Test auf FIV.

Piccolo wurde für eine Woche stationär aufgenommen. In dieser Zeit wurden dem Süßen die schlechten Zähne gezogen und die Wunde behandelt. Er bekam Antibiotika, Vitamine und ein Mittel zur Stärkung des Immunsystems.

Im Mai, Piccolo lebte inzwischen bei Detelina und fühlte sich immer wohler, bekam er schlimmen Durchfall, der nicht aufhören wollte. Also musste der liebe Tiger wieder in die Klinik zur Untersuchung. Bei einem Ultraschall diagnostizierten die Ärtze eine Dünndarmentzündung. Piccolo bekam spezielles Futter und Medikamente. Er durfte aber wieder mit nach Hause.

Inzwischen geht es Piccolo schon sehr viel besser. Hätte Detelina ihn nicht gefunden und in die Klinik gebracht, hätte er wohl nicht überlebt. Für beide Behandlungen und den Klinikaufenhalt sind zusammen Kosten von 379 Euro entstanden. Es wäre toll, wenn ihr Piccolo und Detelina dabei helfen könntet.

***********************************

Wer Piccolo helfen möchte, kann per Paypal oder Überweisung spenden:

Kontoinhaber: Glücksnasen e.V.
Bank: Volksbank Geest eG
IBAN: DE62 2006 9782 0060 1390 00
BIC: GENODEF1APE

Paypal: (bitte an Freunde senden)
zahlungen@gluecksnasen-ev.com

Betreff: Tierarztkosten Piccolo

Este foro sólo es para los Teamers y Teaming Managers del Grupo.
Para poder comentar:

Actualización de cómo va la causa
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein, Teaming Manager, el 08/07/2019  a las 10:44h

Unsere Tierschützerin Stella lebt in kleinem Ort, drei Fahrstunden von Sofia entfernt. In diesem Dorf lebte auch der ungefähr 5-6 Jahre alte Benito. Er hielt sich seit Jahren auf dem Gelände eines Kindergartens auf und bekam dort auch Futter.

Leider kümmerte sich aber niemand um Benitos medizinische Versorgung. Der niedliche Kerl hatte eines Tages eine sehr große Wunde am Hals. Als Stella davon erfuhr, kümmerte sie sich und brachte Benito zu den örtlichen Ärzten.

Die Ärzte vor Ort nahmen Benito stationär auf und entfernten totes und entzündetes Gewebe. Woher der liebe Kater diese große Wunde hatte, was passiert war, konnte niemand sagen.

Leider heilte die Wunde, trotz Versorgung, sehr schlecht und nur langsam und so musste Benito fast 4 Wochen in ärztlicher Obhut bleiben.

Als die Wunde am Hals endlich verheilt war, nahm Stella den kleinen Benito bei sich auf. Aber so richtig gut ging es dem Kater nicht. Er war furchtbar mager, mochte nicht richtig fressen und hatte offensichtlich Schmerzen.

Unsere Tierschützerin Detelina bot an, Benito bei sich aufzunehmen und ihn bei ihren Ärzten in einer großen Klinik in Sofia vorzustellen.

Benito reiste also nach Sofia und wurde dort in der Klinik gründlich untersucht. Die Bluttests waren in Ordnung, aber der Zustand von Benitos Maulhöhle war katastrophal. Er hatte mehrere kaputte, schon verrotte, Zähne und dadurch etliche Entzündungen im Mund. Nun war auch klar, warum er nicht fressen wollte, denn der Süße muss furchtbare Schmerzen gehabt haben.

Benito wurde also ein zweites Mal stationär aufgenommen. Die kaputten Zähne wurden in einer Operation gezogen und die Entzündungen behandelt.

Jetzt endlich ist Benito auf dem Weg der Besserung. Er hat eine furchtbare Zeit hinter sich, aber nun hat er endlich keine Schmerzen mehr. Für beide Aufenthalte, die Versorgung der großen Wunde am Hals und die Behandlung der Maulhöhle, muss Stella insgesamt noch Rechnungen von 545 Euro bezahlen.

Este foro sólo es para los Teamers y Teaming Managers del Grupo.
Para poder comentar:

Actualización de cómo va la causa
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein, Teaming Manager, el 28/06/2019  a las 10:17h

Anfang Mai wurde der 1-jährige Othello von einem anonymen Finder in der Tierarztpraxis abgegeben, in der auch unsere Tierschützerin Vania oft ihre Fellnasen behandeln lässt.

Othello war in eine Wildtierfalle geraten, die ihm beide Vorderbeine schwer verletzt hatte. Ein Beinchen war fast abgetrennt, die Knochen und Nerven zerquetscht. ☹

Vania entschied zusammen mit den Ärzten, dass auf jeden Fall versucht werden sollte, den kleinen Panther zu retten und ihn nicht einzuschläfern.

Die Ärzte amputierten das völlig zerstörte Bein bis zum Ellenbogen. In seinem anderen Bein zeigte Othello noch Gefühl und so wurden die Wunden behandelt. Allerdings war auch der Knochen dieses Beins in Mitleidenschaft gezogen wurden und so hätte Othello wohl sein Leben lang eine Schiene tragen müssen. ☹

Ende Mai wandte Vania sich dann an den bekannten Orthopäden Dr. Kirilov in Sofia, in der Hoffnung, dass dieser Othello helfen könne.

Dr. Kirilov nahm sich Othello’s Fall an und am 22.6. war es soweit. Nach etlichen Voruntersuchungen wurde der tapfere kleine Kerl erneut operiert.

In der mehrstündigen Operation wurde zunächst Othello‘s, schon zur Hälfte amputiertes Bein, komplett amputiert. Dann kümmerten sich die Ärzte um das linke Bein des kleinen Kerls. Der kaputte Teil des Knochens wurde entfernt und der Rest mit Metall stabilisiert.

So ist Othello’s Bein zwar ein bisschen verkürzt, aber wenn alles gut verheilt, wird er es wieder benutzen können.

Heute wurden die ersten neurologischen Tests durchgeführt. Othello sprach leider nur auf 6 der 14 Indikatoren an. Allerdings ist sein Bein auch noch geschwollen. Am Montag wird der Test wiederholt und die Ärzte sind zuversichtlich, dass dieser dann besser ausfällt.

Wir sind unheimlich froh, dass Othello nun, trotz des schweren Unfalls, die Chance auf ein schönes Leben hat. Aber leider kosten die Operation in der Klinik und der Aufenthalt dort viel Geld. Und diese Rechnung von 730 Euro ist noch offen.

Este foro sólo es para los Teamers y Teaming Managers del Grupo.
Para poder comentar:

Actualización de cómo va la causa
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein, Teaming Manager, el 25/06/2019  a las 12:28h

Paul ist eines der deutschen Notfellchen, um das wir uns kümmern. Im Sommer 2017 wurde der liebe Kater zu Beginn der großen Ferien an einem Einkaufszentrum gefunden. Er wurde wohl ausgesetzt. Seitdem lebt Paul auf einer unserer Pflegestellen und wartet auf sein Für-immer-Zuhause.

Anfang Mai dann das Unglück. Pauls Pflegemama bekam einen Anruf von einer Tierarztpraxis. Der Süße war verletzt gefunden worden. Liebe Menschen hatten ihn zum Tierarzt gebracht. Alle vier Pfötchen von Paul waren verwundet. Die Ärzte vermuten, dass diese Verletzungen von einer Wildtierfalle oder Stacheldraht verursacht wurden.

Paul mussten in einer Operation einige Zehen amputiert werden, nekrotisches Gewebe wurde entfernt und die Wunden behandelt. Der tapfere kleine Kerl blieb dazu mehrere Tage in stationärer Behandlung. Bis auf die linke Vorderpfote konnte alles gut abheilen. Die linke Vorderpfote hatte sich jedoch mit zwei hartnäckigen Keimen infiziert und trotz Verbandwechsel alle 2 Tage, der jeweils unter Narkose stattfinden musste, konnte die Pfote nicht gerettet werden.

Nachdem die Entzündungskeime endlich zurückgegangen waren, konnte Paul Anfang Juni erneut operiert werden. Der abgestorbene Teil der Pfote wurde amputiert und die restliche linke Vorderpfote wurde zum Abheilen an seine Bauchdecke genäht, um in Ruhe heilen zu können.

Für beide Operationen sind Kosten in Höhe von 1.350 € entstanden. Dies hat ein großes Loch in unsere Vereinskasse gerissen. Damit wir weiterhin Notfellchen im In- und Ausland helfen können, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Wir freuen uns über jede Spende für den tapferen kleinen Kerl. Jeder Euro hilft!

Este foro sólo es para los Teamers y Teaming Managers del Grupo.
Para poder comentar:

1 comentario
Actualización de cómo va la causa
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein, Teaming Manager, el 25/06/2019  a las 12:23h

Anfang Februar durfte unsere niedliche June auf eine Pflegestelle nach Deutschland reisen. Während die Süße dabei war sich einzuleben, traten plötzlich Hautprobleme auf. June kratzte sich immer mehr und verlor an einigen Stellen Fell.
Der Verdacht der Ärzte auf Milben oder eine Allergie bestätigte sich nicht, aber leider war eine Probe auf Microsporum Canis (Pilz) positiv und Junes Behandlung begann.

Während die Behandlung gegen den Pilz erste Erfolge zeigte, bekam June Probleme mit dem Kot- und Urinabsatz. Eine weitere Vorstellung beim Tierarzt ergab einen Befall mit Giardien und eine stressbedingte Blasenentzündung. Auch dagegen wurde June natürlich behandelt.

Anfang April kam dann der nächste Schreck für uns und die Pflegestelle. June ging es plötzlich sehr schlecht, sie erbrach und nahm an Gewicht ab. Es war so schlimm, dass die Maus als Notfall in die Klinik musste. Dort stellten die Ärzte eine Gastritis, eine Magenschleimhautentzündung, fest. Ausgelöst wohl durch die vielen Medikamente und den Stress, den die kleine Maus durch die ganzen Krankheiten hatte.

June war die ganze Zeit eine vorbildliche Patientin. Sie hat alles lieb mit sich machen lassen und ist nun endlich wieder ganz gesund.

Für die Behandlungen sind Kosten in Höhe von 840 € entstanden. Dies hat ein großes Loch in unsere Vereinskasse gerissen. Damit wir weiterhin Notfellchen im In- und Ausland helfen können, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Wir freuen uns über jede Spende. Jeder Euro hilft!

Glücksnasen e.V. Tierschutzverein
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein, Teaming Manager, el 02/09/2019  a las 19:10h

Die Tierarztkosten von June konnten mittlerweile komplett beglichen werden. Vielen Dank an alle Spender!

Este foro sólo es para los Teamers y Teaming Managers del Grupo.
Para poder comentar:

1 comentario
Actualización de cómo va la causa
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein, Teaming Manager, el 11/07/2018  a las 14:38h

Die Hündin Emily wurde in Sofia von einem Auto angefahren und einfach zum Sterben liegen gelassen. Emily hatte es richtig schlimm erwischt. Ihr Becken war mehrfach gebrochen, drei Rippen waren ebenfalls gebrochen und die Lunge verletzt. Zudem blutige Wunden am ganzen Körper. Doch dem Himmel sei Dank ist die Süße nicht gelähmt. Sie konnte operiert werden, hat sich einer Reha unterzogen und bewegt sich inzwischen schon wieder sehr gut. Kosten von insgesamt 2.951€ sind entstanden und nach bereits erhaltenen Spenden sind nun noch 1.395 € offen. Desislava benötigt dringend Hilfe bei diesen Rechnungen.

Glücksnasen e.V. Tierschutzverein
Glücksnasen e.V. Tierschutzverein, Teaming Manager, el 27/06/2019  a las 18:32h

Unsere Emily hat inzwischen ein wunderschönes Zuhause in Deutschland gefunden. Gemeinsam mit ihren Menschen, einem Hundekumpel und einer Katze genießt sie ihr Hundeleben. Danke an alle, die uns mit einer monatlichen Spende unterstützen. Gemeinsam können wir die Tierwelt ein bisschen besser machen!

Este foro sólo es para los Teamers y Teaming Managers del Grupo.
Para poder comentar: