Tolo Leinert

Tolo Leinert

Alemanha


Teamer in 4 Groups

Contribui mensalmente: 4€ para 4 grupos/projetos sociais

Desde 12-09-2019 contribuiu 42€

Grupos de que participa

4

230€ Total levantado até agora

18 Teamers

Teamer since:  12/09/2019

Priv. Hundehilfe Not-Hund - Hilfe für Hunde in Polen

Ich bin Angelika Kura u. betreibe die priv. Hundehilfe Not-Hund. Sozusagen bin ich Einzelkämpfer in Polen. Seit 9 Jahren fahre ich n. Polen ( ca. alle 8 Wochen ) Ich bringe Sachspenden für Mensch u. Tier, besuche versch. Tierheime u. priv. ärmliche Stellen auf dem Land. Ich bringe den Hunden Futter, Leckerchen, Hütten, Decken, isoliere Hundehütten usw.. Ich bringe auch Hunde nach Deutschland. Alles was erforderlich ist, mache ich alleine, von der HP ( www.not-hund.de ) bis zu den Fahrten selbst.


1.265€ Total levantado até agora

113 Teamers

Teamer since:  13/09/2019

Tierasyl Tantava (Carmen Dodi)

Ich, Andrea Gillé, bin die deutsche Stimme einer rumänischen Einzelkämpferin. Oft werden Tiere bei ihr abgegeben oder über den Zaun geworfen. Daher herrscht ständige Geldknappheit - Futter und Tierärzte wollen bezahlt werden. Darüber hinaus bringt Carmen viele Tiere zur Kastration. Ohne Spenden kann sie dies alles nicht leisten. Danke von allen Tieren im Tierasyl Tantava.


433€ Total levantado até agora

54 Teamers

Teamer since:  12/04/2020

SALVA LA ZAMPA

Ci occupiamo di cani abbandonati: accoglienza presso pensioni per cani, li "aggiustiamo" e li "ricicliamo" come cani da compagnia per sempre! Parallelamente facciamo prevenzione sterilizzando cani e gatti. Necessitiamo di aiuti concreti per continuare a cambiare vite!


492€ Total levantado até agora

44 Teamers

Teamer since:  12/04/2020

Freie Tierhilfe e.V.

Wir sind ein gemeinnütziger Tierschutzverein mit Sitz in 47533 Kleve. Wir haben Projekte in Rumänien (Sibiu/Hermannstadt), sowie in Spanien (Santander) . Wir unterstützen Kastrationsprojekte, helfen bei TA-Kosten und vermitteln auch Hunde in DE. Insbesondere die Kastrationsprojekte liegen uns am Herzen und möchten sie gerne mehr unterstützen als es bislang möglich ist. Nur Kastrationen können Leid verhindern.